Kinderhaus Zwergenzügle


Das Kinderhaus Zwergenzügle bietet seit dem 01.Oktober 2015

eine pädagogische Ganztagesbetreuung für 50 Kinder

im Alter von Eins bis zum Schuleintritt, sowie 20 Plätze für zwei betreute Spielgruppen.

 

Bildung, Erziehung und Betreuung

 

Das Kinderhaus soll von Jungen und Mädchen besucht werden, unabhängig von ethnischer Herkunft, Nationalität, Religion und Weltanschauung. Der Zusammenschluss von Kindern mit individuellen Stärken und Schwächen fördert den gegenseitigen Lernprozess. Aus diesem Grund ist jedes Kind willkommen und wir setzen uns für die Inklusion von Kindern mit Behinderung ein.

 

Die grundlegenden pädagogischen Ziele

  • Das Kind entwickelt sich zu einer eigenständigen Persönlichkeit 
  • Das Kind erlebt Zuwendung und emotionale Geborgenheit 
  • Das Kind kann sich an klaren Strukturen und Ritualen im Tagesablauf orientieren 
  • Das Kind lernt sich zu verständigen und entwickelt Selbstständigkeit 
  • Das Kind sieht sich als gleichberechtigt und entwickelt Solidarität
Was uns sonst noch wichtig ist 
  • Eltern erhalten Bildungsangebote und werden in Ihrer Erziehungskompetenz unterstützt ·
  • Wir arbeiten nach einem internationalen Qualitätsmanagementsystem (DIN EN ISO) und streben eine Zertifizierung an
Die Raumstruktur im Kinderhaus Zwergenzügle
Die betrieblich orientierte Kindertagesstätte ist eine moderne Einrichtung mit großzügigem Zuschnitt. In unserem pädagogischen Konzept gehen wir von festen Gruppenräumen aus, welche durch Funktionsräume ergänzt werden. Diese bieten durch ihre Ausstattung Ruhe, Geborgenheit, Bewegung, Kommunikation und Kreativität: 
  • Ruhe- und Sinnesraum · Bewegungsraum und -flächen 
  • Kleingruppenraum 
  • Atelier 
  • Kinderküche
Die Raumstruktur bietet den Kindern vielfältige Erfahrungen mit allen Sinnen, Möglichkeiten zur selbstständigen Bewegungsentwicklung und dem Alter entsprechende Räume und Materialien. Zusätzlich bietet der Außenbereich naturnahe Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten.
Grundlage unserer Arbeit ist der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in baden-württembergischen Kindergärten, das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) und das Kinderbetreuungsgesetz für Baden-Württemberg (KiTaG).